VON HINTERSEE AUF DEN SCHMITTENSTEIN

Die Hintersee-Region ist eine perfekte Wanderregion. Sie bietet vielfältigste Wandermöglichkeiten von sehr einfachen, kürzeren Touren über anspruchsvollere, lange Rundwege bis hin zu Überschreitungen. Doch nicht nur das: Die vielen wunderschönen Almen laden zur Rast ein. Ein wunderbarer Ort, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen!

Die hier beschriebene Wanderung beinhaltet auf den Gipfelweg ein paar Kletterpassagen und verlangt somit Konzentration und Trittsicherheit. Deshalb ist die ganze Tour als mittel-schwer kategorisiert.

Tourdaten

Ziel: Schmittenstein (1.695 m)

Höhenmeter: ca. 920 hoch, 920 runter (gesamt)

Distanz: ca. 14,4 km (gesamt)

Aufstieg: ca. 2 Stunden 20 Minuten (ohne Pausen)

Abstieg: ca. 2 Stunden 10 Minuten (ohne Pausen)

Vorgegebene Zeit: ca. 2:45 h auf den Schmittenstein, 1:25 h runter zu den Bergalmen, 1:20 h zum Parkplatz (alpenvereinaktiv.com)

Wanderweg: mittel-schwer (Trittsicherheit auf dem Pfad zum Schmittenstein-Gipfel)

Kondition: mittel

Schwierigkeit: mittel/schwer – 5/7

Schwierigkeit Hund: schwer, stellenweise Kletterstellen/hohe Stufen/Sprünge

Ausgangspunkt/Parken: Wanderparkplatz Hintersee (Im Ort Hintersee bei der Kirche rechts abbiegen und Straße zum Wanderparkplatz folgen.)

Rundweg Schmittenstein, Quelle: alpenvereinaktiv.com

Tourbeschreibung

Start: Das Auto parken wir am großen Wanderparkplatz im Süden von Hintersee. Die Wanderschuhe geschnürt und die Stecken bereit, passieren wir als erstes die Schranke rechts am Parkplatz und gehen die breite Straße am Wasser entlang. Dieser Straße folgen wir für gute 10 Minuten. An einer Kurve verlassen wir den Fahrweg und biegen rechts in den Wald ab. Hier wandern wir weitere 15 Minuten immer noch am Wasser entlang, bis wir links in den Wald eintauchen. Nach 10 Minuten kommen wir auf einer Straße raus.

2. Abschnitt: Nach dem Waldstück gehen wir rechts und folgen der Straße für circa 5 Minuten, bis wir wieder links in den Wald abbiegen können. Nach 15 Minuten durch den Wald queren wir kurz eine kleine Wiese, bis wir auf der Almenlandschaft ausgespuckt werden.

3. Abschnitt: In dieser ersten Almenlandschaft befindet sich die Ladenbergalm. Wir wandern die Wiesen Richtung Sattel/Bergalm hoch und erreichen nach circa 15 Minuten ein Gatterl. Hier gehen wir gerade weiter immer noch Richtung Sattel/Bergalm. Nach weiteren guten 15 Minuten erreichen wir den Sattel. (Gesamte Gehzeit bis zum Sattel ohne Pausen: circa 1,5 Stunden.)

Tipp: Die Ladenbergalm ist ein schöner Ort für die erste Einkehr. Oder man geht noch ein Stück weiter und macht die erste Pause oben am Sattel. Hier haben Schüler ein Kreuz (Winkelhofkreuz) mit einer netten Bank errichtet. Zudem hat man vom Sattel einen wunderbaren Blick auf unser Ziel den Schmittenstein, der sich rechts von uns befindet, sowie auf den Regenspitz, der sich links von uns befindet.

3. Abschnitt: Den Sattel erreicht, sehen wir bereits unseren Aufstieg vor uns. Für den Pfad auf den Schmittenstein ist Konzentration und Trittsicherheit gefragt, da dieser teilweise schmal ist und kleinere Kletterpassagen beinhaltet. Insgesamt benötigen wir für den Gipfelaufstieg weitere 55 Minuten.

Ziel: Schmittenstein auf 1.695 Höhenmetern.

Abstieg zum Sattel: Den Gipfel und den Ausblick genossen starten wir den Abstieg. Dieser verläuft auf gleicher Strecke in 30 Minuten zurück zum Sattel. Wer möchte kann von hier natürlich auch wieder den gesamten selben Weg zurück zum Auto wandern. Wir beschreiben in weiterer Folge jedoch den längeren Rückweg über die Bergalmen.

Weg zu den Bergalmen: Jetzt wird es gemütlich, denn für gute 40 Minuten geht es flach links rüber Richtung Bergalm und man kann das Bergpanorama einfach genießen.

Tipp: Bei den Bergalmen empfiehlt sich eine Einkehr! Hier einfach mal die Seele baumeln und sich von den Almleuten eine Jause bringen lassen. Schmeckt nicht nur gut, sondern tut auch gut.

Rückweg zum Auto: Von den Bergalmen geht es nun auf direktem Weg zurück zum Auto. Wir lassen den Regenspitz rechts neben uns und nehmen den Weg links Richtung Parkplatz und Hintersee Ort. Auf dem breiten Fahrweg gabeln sich immer wieder Abkürzungen ab, die wir gerne nehmen. Insgesamt benötigen wir für den Weg von den Bergalmen zum Parkplatz 1 Stunde.

Tipp: Im unteren Teil des Fahrweges biegen wir zum „Wald-Wasser-Zauberweg“ ein. Dieser Weg ist viel schöner zu gehen und man erhascht noch einen Blick auf´s Wasser!

Wald-Wasser-Zauberweg

Weitere Infos

Einkehrmöglichkeiten: Ladenbergalm, Bergalm

Parkgebühr: keine

Wasser für den Hund: auf dieser Tour gibt es immer wieder Wasser für den Hund (Bach oder Viehtränke)

Hund und Kuh: Als richtig schöne Almentour treffen wir auf dieser Tour viele viele Kühe an. Besonders mit Hund bitte auf den richtigen Umgang achten! Hier ein kleiner Beitrag zum KUH-LEN Miteinander.

(Stand: Juli 2021)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.