AUF DAS KÖNIGSBERGHORN

Das Königsberghorn (auch genannt Königsberger Horn) ist eine schöne Abwechslung zu den viel begangenen Gipfeln aus der Osterhorngruppe. Im Winter als Geheimtipp für Skitouren bekannt, wird der Gipfel im Sommer eher weniger begangen. Ein Grund ist vielleicht, weil das Ziel, das Königsberghorn, nicht wirklich angeschrieben ist und man den Weg daher immer mit der (Online-)Karte prüfen muss. Wer das jedoch auf sich nimmt, wird mit einem wunderschönen Panorama belohnt – und das mit hoher Wahrscheinlichkeit alleine am Gipfel.

Der Weg ist nicht schwer und nicht zu lange. Daher kategorisieren wir diese Wanderung als leicht-mittel.

Tourdaten

Ziel: Königsberghorn (1.621 m)

Höhenmeter: ca. 865 (einfach)

Distanz: ca. 6 km (einfach)

Aufstieg: ca. 2 Stunden 15 Minuten (ohne Pausen)

Abstieg: ca. 1 Stunde 45 Minuten (ohne Pausen)

Vorgegebene Zeit: ca. 2 Stunde 55 Minuten rauf, 2 Stunde 20 Minuten runter (alpenvereinaktiv.com)

Wanderweg: leicht-mittel

Kondition: mittel

Schwierigkeit: leicht-mittel – 3/7

Schwierigkeit Hund: leicht

Ausgangspunkt/Parken: Parkplatz Unterzargl in 5324 Hintersee

Königsberghorn, Quelle: alpenvereinaktiv.com

Tourbeschreibung

Start: Nachdem wir unser Auto am kostenlosen Parkplatz geparkt haben, starten wir unsere Tour ganz kurz die Straße hoch, am Haus vorbei bis zum Schranken.

2. Abschnitt: Nach dem Schranken wandern wir immer die Forststrasse hinauf. Hierbei ist es wichtig, den Weg immer wieder mit einer (Online-)Karte abzugleichen, da es viele Abzweigungen gibt, das Königsberghorn aber erst spät angeschrieben ist. Bei den ersten beiden Abzweigungen folgen wir den Schildern Richtung „Schafbachalm“. Am dritten Wegweiser ist bereits die „Königsbergalm“ angeschrieben. Nach circa 1 Stunde und 20 Minuten erreichen wir eine Viehschranke, nach weiteren 10 Minuten stehen wir schließlich vor den Königsbergalmen.

3. Abschnitt: Zum Gipfel führt uns ein Pfad steil und schnell hoch. Nach weiteren 45 Minuten stehen wir dann am Königsberghorn.

Ziel: Königsberghorn auf 1.621 Höhenmetern.

Abstieg: Wir nehmen den gleichen Weg zurück zum Parkplatz. Dauer circa 1 Stunde 45 Minuten.

Weitere Infos

Einkehrmöglichkeiten: keine

Parkgebühr: keine

Wasser für den Hund: In den ersten Abschnitten immer wieder kleine Bäche.

(Stand: September 2022)

Comments

  1. Robert Putz

    Hallo liebes BergKind,
    hab erst vor Kurzem die Berge für mich entdeckt und bin aber bereits einige Touren „von euch“ gegangen. Danke für die gute Dokumentation und für die Auswahl 🙂

    Frage: bei der Tour auf das Königsberghorn erwähnt ihr Folgendes … nicht wirklich angeschrieben ist und man den Weg daher immer mit der (Online-)Karte prüfen muss.

    Welche Online-Karte verwendet ihr denn?

    Danke für eine Antwort, lg Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert