PACKLISTE WINTER

Durch die kälteren Temperaturen, den Schnee und die eventuell eisigen Wanderwege, müssen wir bei Winterwanderungen unseren Rucksack ein bisschen anders packen, als im Sommer. Die Packliste variiert aber auch hier je nach Länge, Art und Schwierigkeit unserer Unternehmung.

Immer mit dabei ist jedoch das Erste-Hilfe-Set bzw. die komplette Erste-Hilfe-Ausrüstung. Was genau wir dazu zählen, gibt es hier zum Nachlesen.

Sind wir im freien Gelände bzw auf nicht sicheren Wanderwegen unterwegs, so muss auch in jedem Rucksack die Notfallausrüstung mitgeführt werden!

Proviant

Standard ist natürlich Trinken und etwas zu Essen – das ist immer im Rucksack. Im Winter nehmen wir neben Wasser auch gerne Tee zum Wärmen mit.

(Wechsel-)Kleidung

Im Winter ist der Zwiebellook angesagt. Wird es beim Hochgehen doch eher warm, kann sich das oben angekommen und beim Abstieg schnell ändern. Deshalb lieber immer mehr Kleidung dabei haben!

  • Wechselkleidung
  • warme Jacke
  • Stirnband & Mütze
  • Halsband & warmer Neck-Warmer
  • leichte Handschuhe & dickere Handschuhe

Stecken & Grödel

Auch wer im Sommer auf Stecken verzichtet, sollte zumindest im Winter welche mitführen. Besonders der Abstieg wird damit auf Schnee und rutschigem Weg leichter und sicherer.

Wenns dann mal noch eisiger wird, sind Grödel empfehlenswert. Ihre Zacken bieten stabilen Halt auf winterlichem Untergrund wie Firn, Harsch oder gefrorenem, vereistem Schnee.

Sonstiges

Neben Proviant, Kleidung und Ausrüstung gibt es noch ein paar weitere Dinge, die wir meist mit uns führen:

  • Sonnenbrille (für den hellen Schnee!)
  • Tempos
  • kleine Mülltüten
  • Druckstellenpflaster
  • Taschenaschenbecher
  • Multitool

Packliste für den Hund

Auch Oscar benötigt das ein oder andere am Berg. Welche Gegenstände wir für Oscar einpacken sowie ein paar Tricks haben wir hier aufgelistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.