WANDERN MIT HUND: PACKLISTE

Wandern ohne Oscar ist nur halb so schön. Doch muss man sich auch ein paar Gedanken zur Ausrüstung machen. Schließlich haben auch unsere vierbeinigen Wegbegleiter Hunger, Durst und sonstige Bedürfnisse.

Im Folgenden eine kurze Auflistung sowie Tipps, was wir alles für Oscar bei unseren Wanderungen mitführen.

Leine(n)

Für unsere Wanderungen haben wir spezielle, selbstgemachte Leinen aus einem Kletterseil, welche wir auf verschiedene Längen stellen können. Empfehlenswert ist auch eine Joggingleine, welche viel Bewegungsfreiheit bietet.

Tragegeschirr und Halsband

Geschirr und Halsband sind bei jeder Wanderung dabei. Oscar darf meist ohne Leine laufen, weshalb ein Halsband oft reicht. Das Geschirr haben wir immer im Rucksack, falls er doch mal längere Passagen an der Leine gehen muss.

Proviant

Auch Oscar hat eine Gipfeljause verdient. So haben wir immer Trockenfutter oder kleine Snacks dabei.

Wasser & Reisenapf

Vor jeder Wandertour überlegen wir, ob es auf dieser Bäche oder andere Trinkmöglichkeiten für den Hund gibt. Im Zweifelsfall lieber mehr Wasser mitnehmen! Ein Reisenapf ist aufgrund seiner Falteigenschaft ideal für den Rucksack!

Halstuch

Diesen Tipp haben wir einmal von unserer Hundetrainerin bekommen und finden ihn klasse! An besonders heißen Tagen machen wir ein Dreickstuch bzw. ein Tuch naß und binden es Oscar um den Hals. Das sieht nicht nur hübsch aus sondern kühlt vor allem!

Decke für Pausen und Hütten

Die eigene Decke als Ruhepunkt lädt zur Rast und Entspannung ein.

Maulkorb

Will man mit der Gondel hoch hinauf ist meist ein Maulkorb verpflichtend!

Kotbeutel

Um die Hinterlassenschaften zu beseitigen haben wir auch immer Kotbeutel im Rucksack.

Erste Hilfe für den Hund

Ein MUSS auf jeder Wanderung ist ein kleines Erste-Hilfe-Notfallpaket für Oscar. Welche 4 Dinge wir für den Notfall mitführen, gibt es hier zum Nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.