VON DER GAISSAU AUF DEN SCHMITTENSTEIN

Der Schmittenstein ist ein sehr markanter Berg in der Osterhorngruppe. Dank seiner Silhouette kann man ihn schon von Weitem gut erkennen. Neben dem Schlenken-Schmittenstein-Rundweg-Klassiker von Wurzelbauer aus, ist er auch von der anderen Seite begehbar.

Die hier beschriebene Wanderung von Gaissau ist bis zum Sattel leicht zu gehen. Der Gipfelaufstieg ist jedoch steil und beinhaltet ein paar Kletterpassagen. Er verlangt Konzentration und Trittsicherheit. Deshalb ist die ganze Tour als mittel-schwer beschrieben.

Tourdaten

Ziel: Schmittenstein (1.695 m)

Höhenmeter: ca. 740 hoch, 740 runter (gesamt)

Distanz: ca. 9,5 km (gesamt)

Aufstieg: ca. 1 Stunde 50 Minuten (ohne Pausen)

Abstieg: ca. 1 Stunde 45 Minuten (ohne Pausen)

Vorgegebene Zeit: ca. 2 Stunde 20 Minuten hoch, 2 Stunden 5 Minuten runter (alpenvereinaktiv.com)

Wanderweg: mittel-schwer (Trittsicherheit auf dem Pfad zum Schmittenstein-Gipfel)

Kondition: mittel

Schwierigkeit: mittel/schwer – 5/7

Ausgangspunkt/Parken: Parkplätze Lasserbauer: Gaißau 86, 5421 Gaißau

Von Gaissau auf den Schmittenstein, Quelle: alpenvereinaktiv.com

Tourbeschreibung

Start: Das Auto parken wir an den Stellplätzen bei Lasserbauer und starten unsere Tour durch das Viehgatterl. Schon hier bietet sich uns ein wunderbarer Blick auf unser Ziel, den Schmittenstein.

2. Abschnitt: Gleich zu Beginn folgen wir dem Wegweiser bei der Karte Richtung Schmittenstein nach links/oben (und nicht gerade aus/rechts). Der Pfad bzw die Forstrasse führen uns entlang der Looswand hinauf zum Sattel. Dafür benötigen wir circa 55 Minuten.

3. Abschnitt: Den Sattel erreicht, sehen wir bereits unseren Aufstieg vor uns. Für den Pfad auf den Schmittenstein ist Konzentration und Trittsicherheit gefragt, da dieser teilweise schmal ist und kleinere Kletterpassagen beinhaltet. Insgesamt benötigen wir für den Gipfelaufstieg weitere 55 Minuten.

Ziel: Schmittenstein auf 1.695 Höhenmetern.

Rückweg: Nachdem wir den Gipfelausblick genossen haben, könnten wir natürlich den selben Weg wieder zurück gehen. Wir entscheiden uns jedoch unten am Sattel links Richtung Zisterbergalm abzubiegen. Wir folgen immer den Schildern Richtung Lasserbauer und erreichen nach insgesamt circa 1 Stunde und 45 Minuten unser Auto.

Weitere Infos

Einkehrmöglichkeiten: Zisterbergalm

Parkgebühr: Parkplatzspende ist erwünscht

Wasser für den Hund: Bis zum Sattel gibt es immer wieder mal Wasser für die Hunde.

(Stand: Juni 2020)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.