1 GIPFEL 4 NAMEN: MITTLERER ROTOFEN

Der Gipfel mit den vier Namen: Signalkopf, Mittlerer Rotofen, Busen (der schlafenden Hexe) und Bayerischer Löwe. Doch egal wie man ihn nennt, er bietet auf jeden Fall eine atemberaubende Aussicht auf die Berchtesgadener Alpen.

Die Tour ist optimal für heiße Tage, da der Weg viel im Wald verläuft. Aber den Gipfel sollten nur geübtere Wanderer in Angriff nehmen. Am dem Rotofensattel hinauf zum Gipfel ist viel Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt! Deshalb kategorisieren wir diese Tour auch als mittel-schwierig.

Tourdaten

Ziel: Mittlerer Rotofen – auch bekannt unter Signalkopf, Busen der schlafenden Hexe oder Bayerischer Löwe (1.396 Höhenmetern)

Höhenmeter: ca. 645 (einfach)

Distanz: ca. 2,8 km (einfach)

Aufstieg: ca. 1 Stunde 20 Minuten (ohne Pausen)

Abstieg: ca. 1 Stunde (ohne Pausen)

Vorgegebene Zeit: ca. 1 h 20 Minuten hoch, 1 h runter (alpenvereinaktiv.com)

Wanderweg: schwierig – Pfad zum Gipfel verlangt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Kondition: gering

Schwierigkeit: mittel-schwer – 5/7

Ausgangspunkt/Parken: kleiner Wanderparkplatz Hallthurm (von Großgmain kommend kurz nach Hallthurm rechts, bzw von Berchtesgaden kommend kurz vor Hallthurm links)

Mittlerer Rotofen, Quelle: alpenvereinaktiv.com

Tourbeschreibung

Start: Wir parken das Auto am kleinen Wanderparkplatz in unmittelbarer Nähe von Hallthurm in Bischofswiesen. Von hier aus ist der Weg zur Steinernen Agnes gut beschrieben. Die ersten 10 Minuten geht es den breiten Fahrweg des SalzAlpenSteigs hinauf, bis man rechts in den Wald Richtung Agnes abbiegen kann.

2. Abschnitt: Die nächste gute Stunde geht es in weiten Serpentinen den schattigen Waldweg hoch. Der Weg ist gut sichtbar und leicht zu gehen. Nach gut 50 Minuten (1 Stunde Gehzeit insgesamt) kommt man zu einer Kehre, an der man einen freien Blick auf den gegenüberliegenden Untersberg sowie Teile von Bad Reichenhall und Freilassing erhält.

Nach weiteren 10-15 Minuten haben wir den Rotofensattel zwischen „Busen“ und „Nase“ der Schlafenden Hexe erreicht. Hier könnte man geradeaus weiter zur Steinernen Agnes. Die Beschreibung dieser Tour gibt es hier.

3. Abschnitt: Vom Rotofensattel aus geht es die letzten 10 Minuten steil hinauf Richtung Gipfel. Dieser Weg verlangt Erfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit!

Ziel: Mittlerer Rotofen (auch bekannt unter Signalkopf, Busen der schlafenden Hexe oder Bayerischer Löwe) auf 1.396 Höhenmetern.

Abstieg: Wir nehmen den gleichen Weg zurück zum Parkplatz. Dauer circa 1 Stunde.

Weitere Infos

Einkehrmöglichkeiten: keine

Parkgebühr: keine

Wasser für den Hund: 1-2 kleine Bäche im Abschnitt 2

(Stand: August 2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.